News

Sind nur noch populistische Pharisäer unterwegs?

Von Reinhard Aßmann, (Kommentare: 0)

Wir erleben gerade als Fahrpersonal und auch unsere Arbeitgeber aus dem Transportgewerbe eine Zeit die einen bei näherer Betrachtung erschauern lässt. Gerade jetzt nach medialer „Hetze „und Verdächtigungen gegen andersdenkende und vor allen gegenüber der Polizei und auch den Mitarbeitern der Rettungsdienste.

Sie wurden über Wochen hinweg als „Rassisten betitelt und pauschal verdächtigt und „regelrecht niedergemacht! Zeitgleich wurde ihnen mit der Wahl einer vom Verfassungsschutz beobachteten Dame der Linksextremistischen Szene zur Verfassungsrichterin in Mecklenburg – Vorpommern vor Augen geführt was die „Werte „dieser Gesellschaft wert sind! Einfach nichts! Das verdächtige brüllende Schweigen der Weisungsbefugten (anders als bei der Causa Thüringen) lässt einen Böses ahnen.

Weiterlesen …

Still und Leise …...

Von Ralf Vüllings, (Kommentare: 0)

schleicht sich der Datenschutz (manche sagen ja Datenschmutz) der von der EU – Kommission ausgearbeitet worden ist an die Öffentlichkeit. Was uns doch wundert ist die Stille zu diesem so wichtigen Thema. Insbesondere wenn man bedenkt das alle in der EU erfassten Verkehrsvergehen den Ländern, in denen der betroffene Fahrer angemeldet ist zur Verfügung gestellt werden müssen. Toll, oder? Nun dann kann ein Vergehen etwa in Spanien dazu führen, dass es nach Deutschland gemeldet wird und hier dann noch einmal mit Punkten belegt wird! Das der betroffene dann hier seine Fahrerlaubnis verliert! Gibt es in den anderen Mitgliedsländern der EU auch ein Punktesystem wie in Deutschland? Nein das ist halt EU …….

Weiterlesen …

Artikel 12 der 561/2006/EG Neuvorschlag!

Von Ralf Vüllings, (Kommentare: 0)

In Artikel 12 werden folgende Absätze angefügt:

 

„ sofern die Sicherheit im Straßenverkehr nicht gefährdet wird , kann der Fahrer unter außergewöhnlichen Umständen auch von Artikel 6 Absätze 1 und 2 und von Artikel 8 Absatz 2 abweichen, indem er die tägliche und die wöchentliche Lenkzeit um bis zu einer Stunde überschreitet, um die Betriebsstätte des Arbeitgebers oder den Wohnsitz des Fahrers zu erreichen, um eine wöchentliche Ruhezeit einzulegen.

 

Und nun kommt es ganz Dicke ! Das ist offensichtlich als Belohnung für die „ Corona – Helden „ gedacht oder doch nicht ? Aber das macht die Arbeit für das Fahrpersonal erträglicher und den Verkehr sicherer ? Echt Zweifel ?

 

Weiterlesen …

Fragen nach langem Grübeln

Von Reinhard Aßmann, (Kommentare: 0)

Assi´s Kolumne

Es kommen einem nach langem Grübeln doch Fragen auf, die irgendwie einmal eine Antwort erhalten müssen, die auch Menschen verstehen die nicht Theologie bei der EKD oder irgendwelche „Orchideenfächer“ angeblich studiert haben.

Wir wollen hier auf keinen Fall in irgendeiner Weise nicht zu belegende Vorwürfe in den Raum werfen. Was wir aber wollen ist, unser Anrecht auf ehrliche Antworten wahrnehmen.

Unsere Fragen kann man im Stau auf unseren „Investitionsruinen“, sprich Autobahnen, in Ruhe durchdenken.

Weiterlesen …

Überraschung? Wohl kaum!

Von Ralf Vüllings, (Kommentare: 0)

Wir hatten schon im Vorfeld einige Bedenken gegen die neuen Regelungen die für uns im sogenannten „Europa Parlament „zur Abstimmung anstehen. Und siehe da wir fühlen uns bestätigt. Kritisieren gibt aus der Sicht des Fahrpersonals müssen wir das in mehreren Publikationen vorstellen.

Weiterlesen …