Wir sollen in der Baustelle die Fahrerkarte ziehen, ist das Erlaubt?

Ob im Bereich einer Baustelle oder auf einem großen Firmengelände, dass Fahren ohne Fahrerkarte ist unter folgenden Bedingungen nicht erlaubt:

Hintergrund ist der Artikel 4 der VO (EG) Nr. 561/2006

Zitat:
Die Vorschriften finden keine Anwendung, wenn die Tätigkeit der Fahrer auf einem abgeschlossenen privaten Gelände ausgeübt wird. Es ist jedoch nicht zwingend, dass das Gelände durch einen Zaun für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Es genügt, wenn das Gelände von der Zweckbestimmung her nicht als öffentlicher Weg gilt. So findet kein öffentlicher Verkehr auf einem Teilstück der BAB statt, das wegen Bauarbeiten gesperrt ist.
Allerdings unterliegen nur die Fahrzeuge nicht der VO (EG) Nr. 561/2006, die ausschließlich auf nicht öffentlichen Straßen eines Wohngeländes oder auf einer Baustelle eingesetzt werden.

Da Du ja erst einmal mit Material ankommst und irgendwann bei der Abfahrt wieder am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmst, darfst Du das nicht.

Übrigens: auch ein Feldweg, ohne besonderen Fahrbahnbelag gilt, wenn er für den öffentlichen Verkehr freigegeben ist, als Straße.

Zuletzt aktualisiert am 22. November 2014 von Volker Schierenberg.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.