Wie wird der Betriebsrat gewählt?

Es gibt zwei Verfahren:
In Betrieben mit fünf bis 50 Beschäftigten ist ein vereinfachtes Wahlverfahren möglich.
In Betrieben mit mehr als 50 Beschäftigten wird nach dem normalen Wahlverfahren gewählt.


Wo es bereits einen Betriebsrat gibt, setzt der den Wahlvorstand ein. Seine Mitglieder haben besonderen Kündigungsschutz. In Betrieben, die noch keinen Betriebsrat haben, können der Gesamtbetriebsrat oder, falls es keinen gibt, der Konzernbetriebsrat den Wahlvorstand bestellen. Existieren beide nicht oder werden nicht tätig, wird der Wahlvorstand auf einer Betriebsversammlung gewählt.

Im vereinfachten Wahlverfahren wird sie als Wahlversammlung bezeichnet. Zur Betriebs-/Wahlversammlung können drei wahlberechtigte Arbeitnehmer/innen des Betriebs oder eine im Betrieb vertretene Gewerkschaft einladen. Es empfiehlt sich in jedem Fall, uns rechtzeitig in die Vorbereitung der Wahlen und damit auch dieser Versammlung einzubeziehen. Wo es noch keinen Betriebsrat gibt, kann jederzeit - also auch außerhalb der üblichen Wahlzeiträume - gewählt werden.

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2014 von Volker Schierenberg.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.